Die Institutsstruktur

Die Institutsstruktur

Der Wissenschaftliche Fachbeirat ist ein externes Beratungsgremium aus international anerkannten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern.
Das Kuratorium des MPI ist ein wichtiges Instrument der Kommunikation mit der Öffentlichkeit.
Das Max-Planck-Institut für terrestrische Mikrobiologie wurde 1991 von Rudolf K. Thauer, Professor für Mikrobiologie an der Philipps-Universität Marburg (UMR), gegründet. Aus seinen Anfängen mit ursprünglich drei Abteilungen und einer abteilungsunabhängigen Nachwuchsgruppe entwickelte sich das MPI in den vergangenen drei Jahrzehnten zu einer multidisziplinären und weltweit bekannten Forschungsinstitution.

Die Forschung am Institut wird in vier Abteilungen ausgeführt. Zusätzlich beherbergt das Institut drei Max-Planck-Forschungsgruppen, zwei Emmy Noether-Forschungsgruppen, vier abteilungsunabhängige Forschungsgruppen, eine Emerita und zwei Emeriti sowie zwei Max-Planck-Fellows.

Die Direktoren der vier Abteilungen, Prof. Dr. Helge Bode (Abteilung "Naturstoffe in Organismischen Interaktionen"), Prof. Dr. Lotte Søgaard-Andersen (Abteilung "Ökophysiologie"), Prof. Dr. Victor Sourjik (Abteilung "System- und Synthetische Mikrobiologie") und Prof. Dr. Tobias Erb (Abteilung "Biochemie und Synthetischer Metabolismus") sind wissenschaftliche Mitglieder der Max-Planck-Gesellschaft. Der Geschäftsführende Direktor in den Jahren 2020 bis 2022 ist Prof. Dr. Tobias Erb. 


Struktur

Zur Redakteursansicht