Aufenthaltsgenehmigung

Aufenthaltsgenehmigung

Über die im Visum vermerkte Zeit hinaus in Deutschland leben und arbeiten, das geht nur mit gültiger Aufenthaltsgenehmigung. Dafür zuständig ist die Ausländerbehörde.

Sie können einen Termin persönlich, telefonisch oder per E-Mail vereinbaren (Kontaktinformationen s.u.). Bitte beachten Sie, dass Termine erst in einer gewissen Wartezeit vergeben werden. Dazu kommt, dass es nach Einreichen der Dokumente ca. 3 Wochen braucht, bis Ihnen die Genehmigung ausgestellt wird.

Um eine Aufenthaltsgenehmigung zu beantragen, brauchen Sie die folgenden Dokumente:

  • Antrag auf Erteilung einer Aufenthaltsgenehmigung (Hier ausdrucken und ausfüllen)
  • Gültiger Pass
  • 2 biometrische Passbilder
  • Beschäftigungsnachweis (zum Beispiel Arbeitsvertrag)
  • Mietvertrag plus Meldebescheinigung
  • Nachweis der Krankenversicherung
  • Immatrikulationsbescheinigung oder anderweitiger Nachweis zum Grund des Aufenthalts (z. B.  Kopien Ihrer bisherigen Abschlüsse)
  • Für Ihren Ehepartner/Ihre Eheparterin: eine Hochzeitsurkunde; für Ihre Kinder: Geburtsurkunden.

Die Ausländerbehörde Marburg finden Sie beim Stadtbüro, Frauenbergstraße 35, 1. Stock, Raum 123.

Telefon: 06421/201-1010
Fax: 06421/201-1837
General E-mail:
E-mail für Terminabholung:

Öffnungszeiten:

Montag, Mittwoch und Freitag von 08.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag von 14.30 – 18.00 Uhr

Falls sie nicht in der Stadt Marburg, sondern im Landkreis Marburg-Biedenkopf wohnen, ist für Sie die Ausländerbehörde des Landkreises Marburg-Biedenkopf (Im Lichtenholz 60, 35043 Marburg, Tel.: 06421/405-0) zuständig.

Wenn Sie weitere Fragen haben, kontaktieren Sie das International Office!

Zur Redakteursansicht