Betreuung & Mentoring

Mentoring und Supervision von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern ist ein wesentlicher Bestandteil des wissenschaftlichen Lebens an unserem Institut. In Übereinstimmung mit den Empfehlungen der Max-Planck-Gesellschaft zur Betreuung von Doktorandinnen und Doktoranden haben alle Doktorandinnen und Doktoranden am MPIterMic zwei Betreuer und ein Thesis Advisory Committee. Einer der Betreuer ist der wissenschaftliche Vorgesetzte, der zweite Betreuer wird von der Doktorandin oder dem Doktoranden selbst ausgewählt und ist unabhängig vom Hauptbetreuer. Darüber hinaus haben wir eine Betreuungsvereinbarung implementiert, die die Rechte und Pflichten von Doktoranden, deren Betreuer, des Thesis Advisory Committee sowie die Vorgehensweise zur Schlichtung möglicher Streitigkeiten definiert. Auch werden alle Doktorandinnen und Doktoranden des MPIterMic nachdrücklich dazu ermutigt, Mitglied eines der beiden Graduiertenkollegs auf dem Campus Lahnberge mit Schwerpunkt Mikrobiologie zu werden. Schließlich unterstützt das MPIterMic Doktoranden finanziell dabei karrierebezogene Workshops, Kurse und Aktivitäten nach ihren Wünschen zu organisieren.

Im Einvernehmen mit den Empfehlungen der Max-Planck-Gesellschaft zur Betreuung von Postdoktorandinnen und Postdoktoranden absolvieren alle Postdoktorandinnen und Postdoktoranden spätestens am Ende des vierten Jahres eines Status Review. Ziel dieses Reviews ist es, die persönliche Entwicklung und Erfolgsaussichten in Bezug auf Karriereziele realistisch einzuschätzen und alternative Karriereperspektiven zu erarbeiten. Die Evaluierung erfolgt durch den wissenschaftlichen Vorgesetzten und einem erfahrenen Wissenschaftler, welcher von der Postdoktorandin oder dem Postdoktoranden ausgewählt wird und unabhängig vom Hauptbetreuer ist. Alle Postdoktorandinnen und Postdoktoranden (unabhängig davon, in welcher Forschungsgruppe sie tätig sind) können sich direkt an das Direktorium wenden, um finanzielle Unterstützung (Kursgebühr, Reise und Unterkunft) für die Teilnahme an Kursen zu Themen wie „Personalmanagement“ oder an Workshops zur Erlernung spezifischer Methoden zu erhalten. Weiterhin erhält die Gruppe der Postdoktorandinnen und Postdoktoranden am MPIterMic vom Direktorium finanzielle Unterstützung, um karrierebezogene Workshops, Kurse und Aktivitäten nach ihrem Gutdünken zu organisieren. Diese finanzielle Unterstützung ist speziell für Veranstaltungen und Aktivitäten gedacht, die auf die gesamte Gruppe der Postdoktorandinnen und Postdoktoranden am Institut ausgerichtet sind.

Neben den vom Institut organisierten Aktivitäten stehen auch die unten aufgeführten Aktivitäten allen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des Instituts offen.

Weitere Links:

Zur Redakteursansicht